Food,  Home,  Rezepte

Rezept: Gesunder Schokoladen-Hummus

Anzeige // Verlinkungen
  1. Ich stehe auf Hummus.
  2. Ich stehe auf Schokolade.

Was liegt da also näher als beides miteinander zu kombinieren und den wohl geilsten Schokoladen-Hummus zu kreieren? Genau: Nichts!

Ich selber habe diesen leckeren Mix bereits vor zwei Jahren gesuchtet. Doch dann kam meine Histaminintoleranz und Kakao war erst einmal tabu für mich. Nun ist meine Liebe ein zweites Mal entfacht und ich kann es gar nicht abwarten, das Rezept mit euch zu teilen!

Schoki & Hummus – geht das überhaupt?

Wer sich jetzt fragt, wie wohl kakaohaltiger Hummus schmeckt und es sich einfach nicht vorstellen kann, dem sei verraten: Die Kombination ist wirklich lecker, in erster Linie süß und ganz besonders eins – schön schokoladig!

Ihr könnt euch die Mixtur wie einen Kuchenteig vorstellen, den ihr aus der Rührschüssel kratzt und aus dem ein Marmorkuchen entstehen soll. Als mein Freund ihn das erste Mal probierte, sagte er: „Hmmm, wie Mousse au chocolat – aber nicht so ekelhaft zuckrig.“ Und ich muss ihm recht geben: Auch dieser Vergleich passt.

In dem Hummus befinden sich lediglich sechs Zutaten, die wie immer vegan, zu 100% natürlich und absolut gesund sind. Es handelt sich dabei um Kichererbsen, stark entölten Kakao, Agavendicksaft, Sojamilch, Tahini und Datteln.

Aber keine Angst: Die Kichererbsen werdet ihr kaum schmecken. Sie lassen lieber den süßen Zutaten den Vortritt und sorgen lediglich für die cremige Konsistenz – eben so, wie ihr sie auch von “normalem” Hummus kennt.

So könnt ihr den Schoki-Hummus perfekt auf euer Brot schmieren oder Cracker eindippen. Ich persönlich esse ihn aber auch sehr gerne pur oder aber mit ein paar Heidelbeeren und einer Extra-Ladung Kakao Nibs von Vivoo – also fast wie eine Breakfastbowl mit besonders viel Schoki. 🤤🤤

Ein bisschen mehr Protein, bitte!

Wer seinen Hummus noch mit etwas Protein pimpen möchte, um daraus ein super Fitness-Food zu zaubern, der kann den Kakao übrigens ganz einfach ersetzen und zum Beispiel zu dem “Cacao Cinnamon Protein” von the nu company greifen. Hier erhaltet ihr mit dem Code “Tabea10” ganze 10% Rabatt auf eure Bestellung – natürlich auch auf alle Riegel und alle anderen Pulver. 🤩 🤩

Und jetzt will ich euch auch gar nicht weiter aufhalten. Geht in die Küche, schmeißt den Mixer an und testet selbst. Ich garantiere: Ihr seid in weniger als fünf Minuten fertig und noch schneller mit dem Naschen. Hihi. 😇

Für all die Schoko-Fans unter euch, habe ich hier übrigens noch ein Rezept für unglaublich leckere Energy Balls.

Schokoladen-Hummus
Zubereitungszeit
5 Min.
 

Ihr liebt Schokolade? Ihr liebt Hummus? Perfekt! Dann habe ich hier das richtige Rezept für euch! Aber Achtung: Es besteht Suchtgefahr!

Gericht: Breakfast, Brotaufstrich, Dessert, Hummus, Snack
Zutaten
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 5 Datteln
  • 25 g Kakao
  • 2 EL Agavendicksaft entspricht ca. 25 g
  • 125 ml Sojamilch
  • 1 TL Tahini entspricht ca. 10 g
Anleitungen
  1. Die Kichererbsen von der Dose in ein Sieb geben und unter laufendem Wasser gründlich abspülen, bis kein Schaum mehr entsteht.

  2. Kichererbsen abtropfen lassen und in den Mixer geben.

  3. Alle anderen Zutaten hinzugeben und alles für ca. 50 Sekunden durchmixen.

  4. Fertigen Hummus aus dem Mixer kratzen, in ein Schälchen geben und – falls gewünscht – mit Kakao Nibs dekorieren. Fertig!

Rezept-Anmerkungen

Hält sich im Kühlschrank für 4-6 Tage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.