Home,  Soul

Als Download: Dein Worksheet für mehr Selbstwert

Anzeige // unbezahlte Links

In den letzten Jahren durfte ich auf meinem #recoveryjourney viele Erfahrungen sammeln. Ich lernte, wie man seine Emotionen mitteilt, erlebte, was es für Therapiemethoden gibt und erkannte, dass Heilung immer auch eine Frage von Selbstliebe und Selbstwert ist.

All mein Wissen möchte ich jetzt noch stärker mit euch teilen und euch auf eurem ganz eigenen Weg der Heilung begleiten. Dafür habe ich mein allererstes Worksheet erstellt, das ihr kostenlos herunterladen könnt.

Es besteht aus zwei Seiten und führt euch durch insgesamt fünf Aufgaben und eine Affirmation, die euch zu mehr Selbstwert verhelfen sollen.

Egal, mit welchen mentalen Schwächen ihr zu kämpfen habt, jeder wird von dem Worksheet profitieren. Ich habe mich beim Erstellen jedoch besonders an meine „magersüchtige Zeit“ erinnert und überlegt, was mir damals geholfen hätte.

Schaut einfach selber, ob es für euch passt oder nicht. 🧡

Anleitung: Worksheet für mehr Selbstwert

Step 1: Der Download

Zuallererst ladet ihr euch das Worksheet HIER als PDF herunter.
Anschließend könnt ihr es A) entweder ausdrucken und zum Beispiel abheften oder B) abspeichern und digital bearbeiten. Ihr könnt es aber auch C) einfach als Inspiration nutzen und die Fragen in eurem eigenen Journal beantworten.

Natürlich könnt ihr das Worksheet einmalig ausfüllen und es danach nie wieder anrühren. Ich empfehle euch jedoch, daraus eine kleine Challenge zu machen und es eine Woche lang für eure tägliche Routine zu nutzen.

Falls ihr noch kein Journal besitzt, habe ich hier ein paar hübsche Vorschläge für euch gesammelt und verlinkt, sodass ihr sie direkt bestellen könnt:

  1. Keep life simple„, Journal von purepaper, 120 Seiten, DIN A5, gepunktet, ca. 13 Euro
  2. Summer Dream„, Journal von trendstuff, 156 Seiten, DIN A5, gepunktet, mit Gummiband, ca. 7 Euro
  3. Klassisches Notizbuch von Leuchtturm, 250 Seiten, DIN A5, liniert, mit elastischem Band zum Verschließen, zwei Lesezeichen & einer Einsteck-Tasche im Buchrücken, ca. 17 Euro (in verschiedenen Farben erhältlich)

Step 2: Erschafft eine Selbstwert-Routine

Ich selber mag es sehr, am Abend im Bett zu liegen und vor dem Schlafengehen in mein Journal zu schreiben. So, wie ich als Kind immer Tagebuch geführt habe.

Schön ist es aber auch, dass ihr euch gleich am Morgen 10 Minuten für euch nehmt und die Fragen nach und nach beantwortet. So nehmt ihr das Gefühl von Selbstliebe direkt mit in den Tag und könnt euren Selbstwert in den folgenden Stunden reifen lassen.

Ob nun morgens oder abends – schafft euch eine Routine, die euch gut tut. Ergänzt das Worksheet durch einen Tee, ein ätherisches Öl, eine kleine Yoga-Sequenz. Erschafft euch für wenige Minuten ein kleines Paralleluniversum, in dem ihr euer glücklichstes und gesündestes Selbst seid! 🔮💜

Step 3: Das Ausfüllen

Wenn ihr euch an die Affirmation und insgesamt fünf Fragen macht, versucht einmal, jeden Tag etwas anderes zu schreiben.

Vor allem bei der ersten Aufgabe werdet ihr am Ende der sieben Tage schon etwas erfinderischer sein müssen. Die „5 Dinge, die du an dir liebst“, werden anfangs vielleicht noch die offensichtliche Körperteile wie Arme, Haare, Fingernägel, Augenbrauen oder ähnliches sein, doch am Ende wirst du selbst auf so „Kleinigkeiten“ wie deine Flimmerhärchen oder einzelnen Wirbel eingehen.

UND GANZ WICHTIG: Vergesst nie das „weil“. Gebt euren Aussagen mehr WUMS💥, in dem ihr sie begründet. Heißt: „Ich liebe meine Flimmerhärchen, weil sie meine Lungen vor Entzündungen schützen“.

Am Ende dieses Blogposts bin ich schon einmal auf diese effektive Methode eingegangen.

Falls der Platz auf den Linien nicht reicht: Schreibt über sie hinaus! Ich bin mir sicher, dass ihr so unglaublich liebenswert und einzigartig seid, dass ihr Bücher damit füllen könntet. Doch für den Anfang wollte ich das Worksheet auf zwei Seiten beschränken. 😉

Hier kommen weitere Vorschläge von mir. In diesen Journals werden all eure Gedanken und tollen Eigenschaften sicherlich ihren Platz finden:

Say it loud. Say it with your heart.

Als Affirmation habe ich einen Satz gewählt, den ich als besonders stark und passend empfinde. Seine volle Kraft kann er jedoch nur entfalten, wenn ihr euch die Wörter mit voller Überzeugung und laut vorsagt.

Stellt euch im Idealfall vor einen Spiegel, legt eure Hand auf euer Herz, blickt euch in die Augen und wiederholt ihn 10-20 Mal. Leiert den Satz nicht herunter, sondern legt viel Power und vor allem Liebe in eure Stimme.

Vielleicht wird er euch anfangs nur schwer über die Lippen kommen, aber ihr werdet von Tag zu Tag mit mehr Überzeugung vor den Spiegel treten.

Ich konnte zum Beispiel nie den Satz, „Ich bin gut so wie ich bin“, sagen. Ich habe ihn mir selber nicht geglaubt. Heute kann ich stolz behaupten: „Ich bin nicht nur gut, ich bin goldrichtig!“ ⭐️ Übung macht nämlich den Affirmationsmeister.

Und jetzt: Viel Spaß auf eurem Weg zu mehr Selbstwert! Ich weiß, ihr könnt es packen! xx, Tabea

PS: Bei Fragen oder Anregungen schreibt mir gerne via Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.