Home,  Yoga & Ayurveda

Yoga auf YouTube: Mein erstes Video ist online!

Ihr Lieben,
ich bin gerade überglücklich, diesen Post schreiben zu können. Denn: Ich habe soeben mein allererstes Yoga-Video auf YouTube veröffentlicht und freue mich wahnsinnig darüber, es mit euch teilen zu dürfen 🎉🤩

Jetzt könnt ihr überall mit mir Yoga machen! Wie cool ist das denn?!

Bei dem Video handelt es sich um eine Moon Class – so wie ich sie sonst auch in live unterrichte und momentan online anbiete. (HIER findet ihr meine Klassen & Termine.)

Dem Mond werden im “Tantric Hatha Yoga” Eigenschaften wie Ruhe & Stabilität zugeschrieben. Eine Moon Class ist also ideal dafür, einmal abzuschalten und völlig runter zu kommen. Und genau das ist auch das Ziel meines Videos. Die aufgenommene Sequenz soll euch entschleunigen und den Stress eures Alltags vergessen lassen.

Wir starten gemeinsam für 20 Minuten mit Asanas, durch die ihr eine innere Balance und Erdung findet. Kein Angst: Die Posen sind für alle Level geeignet. Jeder darf sie so machen, wie er sie schafft und sie sich gut anfühlen. Ihr müsst euch auf keinen Fall wie eine Brezel verbiegen können.

Nachdem wir uns bewegt haben und die Basis geschaffen haben, geht es zu dem sitzenden Part über, der aus Pranayama (also Atemtechnik) und Meditation besteht. Ganz besonders letzteres ist mein absolutes Highlight!

Ich habe mich nämlich dafür entschieden, euch meine allerliebste Meditation aufzunehmen, die “Still lake of the mind”-Kriya. Was genau das bedeutet, seht ihr dann im Video. 😉

Ich verspreche euch: Ihr werdet nach der halben Stunde entspannter denn je sein. NAMASTE!

PS: Wer sich im Ayurveda etwas auskennt und weiß, dass sein Vata erhöht ist, der sollte diese Sequenz auf jeden Fall in seinen Alltag integrieren. Ich habe sie nämlich extra dafür zusammengestellt und mache sie selber regelmäßig. Vor allem an besonders “windigen Tagen”, holt sie mich auf die Erde zurück.

KLICK & YOGA: In meinem ersten Yoga-Video auf YouTube komme ich mit euch zur Ruhe und schenke euch 30 Minuten innere Balance & Stabilität.

Mein allergrößter Dank gilt meinen Kameramännern, Thomas Fraser & Benjamin Pahnke, die mich ins rechte Licht gerückt haben und selber ganz still in den Schatten getreten sind, damit mein “Calm Down Yoga” auch wirklich calm ist. DANKE, IHR SEID TOLL!

PPS: Gebt mir auf YouTube doch gerne einen Daumen hoch, wenn euch das Video gefällt und abonniert meinen Kanal. Ich freue mich sehr über euer Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.