Gesundheit,  Home,  Lifestyle

Ätherische Öle: Diese fünf bringen mich gesund & munter durch den Tag

Anzeige // unbezahlte Verlinkungen

Als ich vor ein paar Monaten zum ersten Mal in Kontakt mit ätherischen Ölen kam, war ich erst einmal etwas skeptisch. Irgendwie klangen sie viel zu gut als wahr zu sein. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass sie wirklich so eine Kraft haben und Leben verändern können.

Aber ihr kennt mich ja: Ich liebe es, Neues zu testen. Außerdem gehörte Oregano-Öl im letzten Sommer zu meinem “HIT-Heilungs-Set” und hatte mich ja nun einmal zum Ziel geführt. Also entschied ich mich dafür, das „Home Essentials Kit“ von doTERRA zu kaufen und begann schon wenige Tage später, sie in meinen Alltag zu integrieren.

Wer bisher noch nicht von ätherischen Ölen (auf Englisch essential Oils) gehört hat, dem erkläre ich super schnell, was eigentlich dahinter steckt. Bei den Ölen handelt es sich nämlich nicht um jene, die ihr in der Küche zum Braten benutzt.

Was sind ätherische Öle?

Ätherische Öle sind hochkonzentrierte aromatische Verbindungen, die in den “Schutzmänteln” von Pflanzen & Früchten wichtige Funktionen übernehmen. Sie halten Schädlinge fern, locken nützliche Insekten an und helfen sogar bei der Selbstheilung.

Durch Destillationsprozesse ist es möglich, die Öle von den Pflanzenteilen zu trennen und kleine Mengen zu gewinnen, die die gleiche therapeutische Wirkung auf den Menschen haben. Ätherische Öle sind sozusagen die natürlichste Medizin der (Pflanzen-)Welt.

Doch kommen wir zurück zu meinem im November erworbenen “Apothekerschrank”, dem „Home Essentials Kit“.

In dem Set sind insgesamt zehn Öle – sechs Singles und vier Mischungen. Manche von ihnen verwende ich mehr, andere weniger.

Lavendel – für mehr Ruhe & einen tiefen Schlaf

Am häufigsten ist bei mir Lavendel im Gebrauch. Das Fläschchen steht bei mir auf dem Nachtschrank und wird jeden Abend ein, zwei Tropfen leerer. Ich reibe mir das Öl nämlich unter meine Füße, sobald ich ins Bett gehe.

Die beruhigend Eigenschaft lässt mich sofort entspannen und kurze Zeit später einschlafen. Das ist für mich nicht typisch. In meinem Kopf sind immer so viele Gedanken und Ideen, dass es mir eigentlich nicht möglich ist, einfach mal abzuschalten. Eigentlich.

Mit Lavendel unter den Füßen ist das jedoch ganz anders. Ich schlafe binnen weniger Minuten ein und wache erst am nächsten Morgen wieder auf. Erholt. Aber nicht schläfrig, wie ich es noch von einigen Schlaftabletten kenne, die ich vor einigen Jahren gar nicht so selten zum Einschlafen benötigte.

Warum ich das Öl auf meine Fußsohlen auftrage? Weil wir hier mehr Nervenenden pro Quadratzentimeter als an jedem andere Bereich unseres Körpers haben. Ungefähr 72.000 Sinneszellen finden hier ihren Platz. Das sind sogar mehr als in unserem Gesicht!

Ihr könnt das Öl aber auch in den Diffusor geben, der zu dem “Home Essential Kit” gehört und diesen herrlich duftenden Nebel abgibt. Das Aroma verteilt sich super schnell in eurem Schlafzimmer und schafft eine absolute Wohlfühl-Atmosphäre. 😴😴

Pfefferminze – bei Migräne und an negativen Tagen

Nicht auf meinem Nachttisch, aber dafür in meinem Wohnzimmer aka Home Office aka Lieblingsraum habe ich ein zweites Fläschchen stehen. Nämlich Pfefferminze.

In meinen Instagram-Stories habe ich es euch vor kurzem schon einmal vorgestellt und erklärt, dass es mir vor allem auf emotionaler Ebene wunderbar hilft. (Die Story – siehe links – findet ihr jetzt in meinen Insta-Highlights unter “essential Oils”.)

Pfefferminz schafft nämlich mentale Klarheit und bringt Licht in die dunklen Ecken unserer Psyche sowie Freude in unser Herz.

Ich muss es nur etwas inhaliert haben und schon kann ich meine negativen Glaubenssätze mit einer gewissen Distanz betrachten und die Dinge viel optimistischer sehen als nur wenige Sekunden zuvor.

Ich vergleiche den Effekt gerne mit Zahnpasta 😅: In dieser ist ja meist auch etwas Minze enthalten, die Frische in unseren Mund bringt. Und so macht es auch das Öl. Es bringt frischen Wind – nein, nicht in meinen Mund – sondern in meinen Verstand.

Diese Abkühlung erlebe ich auch, wenn ich das Öl auf meine Schläfen auftrage. Das mache ich nämlich immer, wenn ich Migräne habe. Und schwups, ist der Kopfschmerz verflogen.

ZenGest – Ruhe für die Körpermitte

Meine „Top 3“ wird von einer Öl-Mischung komplettiert. Und zwar von „ZenGest“ – einem Mix aus Anis, Pfefferminze, Ingwer, Kümmel, Koriander, Estragon und Fenchel.

Auf diese Tinktur schwöre ich, sobald ich einen Blähbauch oder Magenschmerzen bekomme – und das war bei mir bis vor kurzem fast schon der Normalfall. Es gab nahezu keinen Tag, an dem sich meine Körpermitte nicht zu einem Ballon aufpustete oder so wehtat, dass ich mir eine Wärmflasche machen musste 😔

Sobald ich spüre, dass mein Bauch wieder Faxen macht, träufel ich mir zwei Tropfen in meine Handfläche, verdünne sie mit etwas Kokosöl und reibe sie in kreisenden Bewegungen (im Uhrzeigersinn immer um den Bauchnabel herum 😄) ein.

Ich merke nach nur wenigen Minuten, wie sich meine Körpermitte entspannt und sich nach und nach ein warmes Wohlgefühl einstellt.

Die Besten auf dem Markt

Tatsächlich kann man ZenGest auch trinken, um seine allgemeine Verdauungsgesundheit zu fördern. Also natürlich nicht pur, sondern mit etwa 125ml Wasser.

Das ist möglich, weil alle ätherischen Öle von doTERRA durch eine CPTG-Qualitätsprüfung müssen, in der ihr Reinheitsgrad getestet wird. So wird sichergestellt, dass sie therapeutisch einsetzbar und frei von schädlichen Stoffen sind. doTERRA-Öle sind komplett natürlich und kein bisschen synthetisch. In ihnen stecken die heilenden Kräften aus Mutter Natur und keine bedenkliche Chemie.

DeepBlue – nach dem Yoga und Sport

Kommen wir zu einer weiteren Wunder-Mischung, die ich jedem Yogi und Sportler ans Herz und an die Hamstrings legen kann. DeepBlue.

DeepBlue ist eine Mischung aus Wintergrün, Kampfer, Pfefferminze, Blauem Rainfarn, Blauer Kamille, Strohblumen- und Osmanthusblüten und einfach der S**t, wenn ihr müde Muskeln habt.

Ich benutze das Öl aber nicht nur nach dem Yoga (bzw. Sport), sondern auch wenn ich einen verspannten Nacken vom “Am-PC-Sitzen” oder einer zu schweren Handtasche habe. 👜💥

Zitrone – natürlicher Detox für die Leber

In meiner Küche wartet das fünfte ätherische Öl auf mich. Nämlich Zitrone. Davon nehme ich gerne ein paar Tropfen in mein Wasser.

Die Zitrusfrucht hat einen echt tollen Detox-Effekt auf unsere Leber und entlastet so auch unseren Darm. (In diesem Blogpost habe ich schon einmal die Verbindung zwischen den zwei Organen erklärt.) Außerdem erfrischt der leicht säuerliche Geschmack ungemein und hilft auch noch dabei, uns schön hydriert zu halten.

Vielleicht gibt es unter euch die ein oder andere, die bereits frischen Zitronensaft in ihr Wasser gibt. Um jedoch die gleiche Intensität zu erreichen wie mit dem Öl, müsstet ihr zig Früchte pressen. Und das ist nicht nur viel umständlicher, sondern auch wesentlich teurer.

ACHTUNG! Diejenigen unter euch, die an einer Histaminintoleranz leiden, sollten jedoch vorsichtig sein. Laut SIGHI-Liste sind Zitrusfrüchte unverträglich. Ihr solltet also individuell testen, ob ihr darauf reagiert oder nicht.

Damit hätten wir meine Top 5 aus dem “Home Essential Kit” von doTERRA zusammen. Bleiben noch: OnGuard, Teebaum, Weihrauch, Oregano & Air.

Doch wenn ich jetzt noch mehr schreibe, bricht glaube ich das Internet zusammen 😂😂 (eine Fortsetzung folgt jedoch, versprochen!)

Workshops über ätherische Öle in Hamburg

Generell könnte ich ja noch stundenlang über ätherische Öle und ihre Wirkung schreiben. Doch viel lieber möchte ich euch davon persönlich erzählen. Deswegen werde ich ab dem 12. März kleine Workshops in gemütlicher Runde geben. Dann könnt ihr von den kleinen Gesundheits-Boostern nicht nur lesen, sondern sie auch direkt testen.

Falls ihr allerdings jetzt schon überzeugt seid und es gar nicht abwarten könnt, eigene Erfahrungen mit den Ölen zu sammeln, darf ich euch einen Rabatt von 25% für euer eigenes „Home Essential Kit“ schenken. Dafür müsst ihr einfach diesem Link folgen, euch kurz als Vorteilskunde registrieren und könnt anschließend vergünstigt shoppen. Das Beste: Mit eurem Account könnt ihr auch in Zukunft mit 25% einkaufen.

Bei offenen Fragen, schreibt mir gerne via Mail (tabea@totallytabea.de) oder auf Instagram.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.