Food,  Home,  Rezepte

Rezept: Peanut Chocolate Bars – aka Homemade Snickers

Datteln, Erdnüsse, Schokolade – die Peanut Chocolate Bars bestehen aus nur wenigen Zutaten.
Anzeige // Nennung

Ob aus Haferflocken, Früchten oder Nüssen – ich bin großer Fan von Riegeln.
Ich liebe sie in jeder Form. Vor allem aber selbstgemacht.

Meine neueste Addiction: Homemade Snickers, die eigentlich noch besser schmecken als das Original, aber ohne jeglichen Zuckerzusatz auskommen. Ja, ehrlich. Diese Erdnuss-Schoko-Riegel verdanken ihre Süße lediglich natürlichen Zutaten wie Kakao, Datteln und Ahornsirup.

Das macht sie natürlich viel gesünder als die Kalorienbomben, die man im Supermarkt kauft. Zudem sind sie noch: vegan, glutenfrei und organic.

Gewissensbisse muss man bei diesen Riegeln also in keinerlei Hinsicht haben. Man kann mit viel Genuss in sie hineinbeißen. Wem ein ganzer Riegel trotzdem zu viel ist, der kann daraus auch einfach süße Bites machen. Dann können auch noch andere zugreifen. Wobei ich bin ehrlich, diese Sweets teile ich eigentlich nicht gerne 😉

Habt viel Spaß am Ausprobieren und lasst mich wissen, wie es euch geschmeckt hat!
Verlinkt auch gerne @totally_tabea auf Instagram, falls ihr eines meiner Rezepte testet und postet.
Ich freue mich auf eure Kreationen. Like totally! xx, T

PS: Die Schokolade, die ich für die Glasur benutzt habe, ist übrigens die “Extra Pur” von Love Chock mit 94 % Kakao. Sie kommt ganz ohne raffinierten Zucker aus und kann im Bio-Markt gekauft werden.

Homemade Healthy Snickers
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
45 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 15 Min.
 

Genauso lecker wie das Original, aber um einiges gesünder: Homemade Snickers, die vegan, glutenfrei und komplett zuckerfrei sind.

Zutaten
  • 65 g Erdnussmus
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 EL Kokosmehl
  • 24 Datteln
  • 75 g Erdnüsse
  • 160 ml Wasser
  • 1 EL Kokosöl geschmolzen
  • 40 g Schokolade hoher Kakaoanteil
  • 1 Prise Salz
Anleitungen
Für den Boden
  1. Erdnussmus, Ahornsirup und Kokosmehl in eine Schüssel geben und gut verrühren.

  2. Backpapier auf einem Teller ausbreiten. Die Masse darauf zu einem Rechteck (Höhe: etwa fingerbreit) verstreichen. 

  3. In den Tiefkühlschrank stellen.

Für die Füllung
  1. Datteln, 60 Gramm Erdnüsse, Kokosöl, Wasser und Salz im Mixer zu einer Creme verrühren. Hier muss man etwas geduldig sein. 

  2. Den Boden aus dem Tiefkühlschrank nehmen. Darauf die Creme verstreichen. Nicht wundern: Es bleibt viel übrig. Den Rest kann man aber wunderbar als Brotaufstrich benutzen.

  3. Die restlichen Erdnüsse in die Füllung drücken. Noch einmal etwas Creme darüber streichen.

  4. Ab damit in den Tiefkühlschrank für mindestens 30 Minuten.

Für die Glasur
  1. Die Schokolade schmelzen und über die Riegel (Oberseite und Seiten) streichen. 

  2. 15 Minuten im Kühlschrank trocknen lassen.

  3. Die Riegel umdrehen und die Unterseite mit Schokolade bestreichen. Fertig!

Zur Orientierung habe ich für euch alle Steps auch fotografisch festgehalten:

Step 1: Den Boden auf dem Backpapier formen. Step 2: Die Creme darauf verstreichen. Step 3: Erdnüsse in der Füllung “versenken”.

Danach geht es so in den Tiefkühlschrank. Hier sollten sie mindestens 30 Minuten ruhen.

Nächster Step: Nachdem die Schichten im Tiefkühlfach waren, werden sie zu Riegeln oder aber Bites geschnitten.

Keine Angst, sollte eure Masse zu “verfroren” aussehen. Alles taut ganz schnell wieder auf und trägt keine Schäden davon.

Schließlich werden die Riegel mit Schokolade bestrichen. Erst von oben und seitlich. Und ganz zum Schluss dann auch von unten.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.